Apfellogo: ©2000 www.meik.ch
 

 

© 2017 Meik

 

 

 

Website von Michael Baumeler

 

Geheimtipp zum Übernachten in Ifakara

Afrikanische Frauen an der Wasserpumpe

Sie suchen ein Plätzchen, wo man in Ifakara übernachten kann?

Kein Problem. Es gibt kleine Guest-Houses mitten in der Stadt, für etwa 5 US$ pro Nacht. Oder Sie gehen ins "Parishi", dort kostet es zwar mehr, aber dafür ist es weniger sauber und Wasser hat's auch nicht immer...

Wie? - Sie sind ja immer noch da!!! -

Sie möchten also etwas sauberes? Na dann gehen Sie doch ins Ifakara-Centre, dort gibt es Bungalows-ähnliche Behausungen, so um die 25 US$ die Nacht.

Oder Sie gehen ins St. Francis-Hospital, dort gibt es eine Gästewohnung. Es ist sauber und kostet auch nur um die 30 US$ oder mehr pro Nacht und Zimmer...

Das ist Ihnen zu teuer, weil Sie eventuell länger bleiben möchten?

Tja, dann brauchen Sie wirklich einen heissen Tip! :

Wegweiser in Ifakara Wenn Sie vor der Kirche stehen und links an dieser vorbei laufen und gleich wieder links abbiegen folgt nach 600m dieser Wegweiser, wo "Nazareti" drauf steht. "Nazareti" ist die Leprastation der Baldegger-Schwester Maria Paula.

Ich bezweifle allerdings, ob das rosa Schild "www.meik.ch" wirklich noch dort hängt...

Na, dort biegen Sie jedenfalls links ab, gehen der Strasse entlang weiter, bis Sie nach genau 500m auf ...

...dieses Haus stossen. Fragen Sie einfach die Passanten nach Meik's Haus ("nyumba ya Maiko"), alle kennen es! Falls Sie mit dem "GPS" unterwegs sind, hier sind die Koordinaten:
Südliche Breite:   8° 08' 14,4"
Östliche Länge:   36° 41' 21,1"

Sie können dort in aller Ruhe übernachten, fernab vom Lärm und Staub der Stadt. Mit zwanzig Gehminuten sind Sie trotzdem recht schnell im Zentrum von Ifakara.

Das Haus ist im hinteren Teil zweistöckig. Es hat zwei Eingänge: Einen Haupteingang und einen "Lieferanteneingang", von wo aus man direkt in die Küche gelangt.

Das Haus hat einen offenen Innenhof (Atrium) und eine grosse Terrasse im ersten Stock, wo schon viele Partys gefeiert wurden.

Vor dem Haus stehen zwei Mango-Bäume.

Sie haben dank einer Handpumpe im Innenhof des Hauses jederzeit Wasser. Dieses Grundwasser pumpen wir aus einer Tiefe von 9.50 m in die Höhe.

Eine elektrische Pumpe füllt einen 1000 Liter Wassertank, welcher sich im oberen Stock unter dem Dach versteckt. Nun können Sie sich im Haus sogar duschen!

 

Ein Katadyn-Wasserfilter steht beim Essplatz bereit, damit niemand im Haus verschmutztes Wasser trinken muss. Sauberes Trinkwasser ist also vorhanden.

Das Haus ist seit dem Sommer 2000 bewohnbar.

Gekocht wird in der Küche auf Holzkohle und seit Juli 2005 sogar auf einem Elektroherd. Ein neuer Kühlschrank hält Speisen und Getränke kühl.

Die Plätze sind limitiert: Es hat fünf Doppelzimmer.

Seit 27. Juli 2005 ist mein Haus - endlich! - am tanzanischen Stromnetz angeschlossen (230 Volt bei 50 Hz)!

In jedem Zimmer gibt es englische und in einigen Zimmern sogar Schweizer Steckdosen.

Schränke, Pulte und Stühle hat es in jedem Zimmer, Büchergestelle auch.

Moskitonetze gegen die Malaria-Mücken (Anopheles) gehören selbstverständlich ebenfalls zum Inventar.

 

Für die kühlere Jahreszeit im Juni und Juli stehen Decken bereit. Während der restlichen Zeit genügt zum Schlafen ein Leintuch, denn in Ifakara kann es sehr heiss werden.

Hier sehen Sie zwei Angestellte: (v. r.) Regina und Veronica. Sie sind gerne für das leibliche Wohl, für das Waschen der Wäsche und für die Reinigung des Hauses besorgt.

Falls Sie weiteres Personal wie Nachtwächter oder Gärtner etc. anstellen wollen, sind Sie da sehr frei. In all den Jahren habe ich allerdings nie irgend eine böse Überraschung erlebt. Trotzdem beschäftige ich zwei Nachtwächter.

Werfen wir einen kurzen Blick in das Örtchen. Die vier Zimmer des unteren Stockwerkes haben ein gemeinsames Badezimmer mit Dusche und WC.

Wasser ist, wie gesagt, jederzeit vorhanden. Das Badezimmer wurde 2004 frisch renoviert und sauber geplättelt. Neuerdings kann sogar warm geduscht werden!

Ein grosses Zimmer befindet sich im oberen Stockwerk. Es hat einen separaten Balkon und ein eigenes WC mit Dusche. Auch eine Polstergruppe steht zur Verfügung.

Da es im ersten Stock liegt, nenne ich es die Fürstensuite...

Hier ist die Terrasse im ersten Stock mit wunderbarer Aussicht auf die nördlich gelegenen Berge.

Hier kann man auch in die Sonne sitzen, ohne dauernd von jemandem beobachtet zu werden. Nachts sieht man ohne störendes Licht auch die Sterne und Sternbilder des südlichen Himmels.

Dieses Haus hat keinen hohen Zaun und keine Schutzmauer. Sie sind hier wirklich mitten im Grünen.

Ein Aufenthalt in diesem Haus wird Ihnen gefallen!

Solche Sonnenuntergänge zum Beispiel finden Sie in Ifakara (ausser bei einer Flussfahrt auf dem Kilombero) nirgends!

Ifakara Haus von oben -  Klicken für Vergrösserung

Ein Junge kletterte für mich auf eine benachbarte Palme und schoss mit meiner Kamera dieses Bild meines Hauses von oben herab.

Ich selber hätte mich nie getraut auf eine so hohe Palme zu klettern...!

Falls Sie Kinder haben: Freunde zum Spielen sind in der Nachbarschaft sehr zahlreich!

Sie werden schwerlich einen Ort in Tanzania finden, wo Sie so nahe im Kontakt zur einheimischen Bevölkerung stehen und doch einige Annehmlichkeiten Europas haben!

Übernachten in diesem Haus kostet pro Nacht pro Person CHF 16.- (ca. EUR 15.- bzw. TZS 35'000/=). Morgenessen, Köchinnen und Nachtwächter sind inbegriffen. Wenn jemand länger bleiben will, so können wir auch ein Spezialarrangement machen.

Für das Essen und die Getränke müssen Sie selber aufkommen, indem Sie den Köchinnen das nötige Geld zur Verfügung stellen (ca. TZS 10'000/= pro Mahlzeit, je nachdem wie gut Sie zu speisen wünschen). Sie kochen sehr gut, günstig und wissen, was europäische Mägen vertragen!

Hat Sie mein Tipp überzeugt? Dann mailen Sie mir, falls Sie noch mehr Infos (oder auch Reservierungen) zu diesem Haus wünschen!


Hier noch zwei 360° Panoramabilder meines Hauses in Ifakara,
eines von der Strasse aus und eines vom Dach aus.
Laden abwarten!

360°-Panorama-Bild vor meinem Haus im Mlabani-Quartier in Ifakara Tanzania

Ifakara (Kilombero-Distrikt), im Mlabani-Quartier (Tanzania)

(Grosse Datei: 1'432 KB!)

360°-Panorama-Bild vom Dach meines Hauses im Mlabani-Quartier in Ifakara Tanzania

Ifakara (Kilombero-Distrikt), im Mlabani-Quartier (Tanzania)

(Grosse Datei: 3'026 KB!)