Apfellogo: ©2000 www.meik.ch
 

 

© 2017 Meik

 

 

 

Website von Michael Baumeler

 

Wasser ist Leben - Brunnenprojekt Ifakara

Diese Seite zusammengefasst im pdf-Format.



Brunnen Nr. 108 :

Diverse Kleinspenden

Dieser Brunnen entstand aus diversen Kleinspenden, welche zum grössten Teil aus Liechtenstein stammen. "Msaada kutoka Liechtenstein" heisst "Hilfe aus Liechtenstein".

Manchmal kommt auch noch Geld dazu, welches dank guten Wechselkursen von anderen Brunnen übrig bleibt.

Einweihungen während der Regenzeit haben so ihre Tücken, wie Sie auf den Bildern 2 bis 5 sehen können. Am Schluss ging es nur noch zu Fuss!

Übersicht    vorheriger    nächster

Übersicht    vorheriger    nächster

Seit dem Herbst 2002, als uns die beiden Tanzanier Anastas Kamata und Gabriel M. Kopakopa aus Ifakara in der Primarschule Eschen besuchten, bauen wir in Ifakara Wasserbrunnen. Die ersten fünf Brunnen, welche zwischen 2002 und 2005 entstanden, sind hier noch gar nicht aufgeführt. Erst ab 2006 begannen wir, die Brunnen einzeln zu porträtieren.

Zwischen April 2006 und Oktober 2010 entstanden insgesamt 55 Brunnen und 5 Häuser. Da ich verschiedentlich sehr gute Wechselkurse in Dar es Salaam bekam, blieb jeweils vom Brunnengeld noch etwas übrig. So kann ich auch mal ein Haus bauen lassen. Schuld an den guten Wechselkursen war der gegenüber dem Schweizer Franken sinkende Dollar - für mein Projekt ein klarer Vorteil!

Im Jahr 2011 entstanden insgesamt vierzehn Brunnen und ein Haus.

Es ist nicht immer einfach, alles termingerecht und wunschgemäss zu erstellen. Ich stosse da in Afrika an gewisse Grenzen und brauche oft viel Geduld. Anfangs Januar 2012 konnte ich endlich einen extremen Nachzüglerbrunnen (nach fünf langen Jahren!) einweihen. Es ist der Brunnen Nr. 18!

Im Jahr 2012 entstanden insgesamt zwanzig Brunnen, aus dem Jahr 2013 entstanden zehn Brunnen und im Jahr 2014 waren vierzehn neue Brunnen und ein Teil eines Dreifamilienhauses in Bearbeitung. Im Jahr 2015 waren zehn Brunnen geplant und acht sind bereits fertig. Zwei werden im Sommer 2016 verwirklicht.

2016 werden mindestens zehn Brunnen dazustossen.

 


Detailkosten für einen Brunnen: Wechselkurs: 1 CHF = TZS 2100 /=

 
TZS
CHF
Material Handpumpe komplett
(Tanzania Wells Service & Supply Co. Ltd., Morogoro)
1'300'000 /=
619,05 Fr.
Lohn für das Bohren des Brunnens, inkl. Wassersuche (Sondierbohrungen)
200'000 /=
95,25 Fr.
200 Ziegelsteine, Kieselsteine und Sand für den Aufbau
des Sockels
42'000 /=
20,00 Fr.
4 Säcke Zement
60'000 /=
28,55 Fr.
3 PVC-Rohre Ø 4"
150'000 /=
71,45 Fr.
Lohn für den Aufbau des Sockels
40'000 /=
19,05 Fr.
Transport Handpumpe komplett von Morogoro nach Ifakara
15'000 /=
7,15 Fr.
Übernachtungsspesen in Morogoro, 2 Nächte inkl. Verpflegung
28'500 /=
13,55 Fr.
Pinsel und Ölfarben
14'200 /=
6,75 Fr.
Busbillette Ifakara-Morogoro-Ifakara, eine Person
24'000 /=
11,45 Fr.
Diverses (Brunnenreinigung, Pumpenservice, Kleinmaterial, Lokaltransporte, Löhne Brunnen anmalen und Lohn Anastas)
200'000 /=
95,25 Fr.
Total
2'073'700 /=
987,50 Fr.

Ich werde immer wieder gefragt, in welcher Form mit Bargeld in Tanzania geholfen werden kann. Die Spender möchten wissen, was mit dem Geld geschieht und möchten sicher sein, dass es vollumfänglich und am richtigen Ort ankommt.

Beispiel: Im Juli 2011 konnte ich mit CHF 900.- fünfzehn Stühle und Bänke für eine Primarschule in einem Aussenquartier von Ifakara in Auftrag geben. Damit waren drei Schreiner beschäftigt. Es gibt eine Reihe ähnlicher Beispiele, wie Spendengelder in konkreten Situationen zum Wohle der Bevölkerung eingesetzt wurden.

 

Es gibt viele Möglichkeiten wie man in Tansania den Leuten unter die Arme greifen kann, sei es im Bereich Brunnen bauen, Schulgelder, Schulmaterial und Uniformen für Schüler oder Handwerkslehrlinge begleichen, einer Familie mit einem Bett aushelfen, bei einem angefangenen Haus eine Türe oder ein Fenster einbauen, ein Dach decken, Spitalkosten für Operationen übernehmen, etc.

Viele Spender möchten in eine direkte Beziehung zu den Menschen in Ifakara treten, indem sie einmal mit mir nach Tansania mitreisen und sich die Resultate ihrer Hilfe selber vor Ort begutachten. Dies ist grundsätzlich möglich, je nach meinen zeitlichen Ressourcen - es ist ja nicht mein Beruf, Brunnen zu bauen, sondern ich mache dies lediglich als Hobby!

Ich möchte informiert werden, wenn es Neuigkeiten oder neue Bilder auf dieser Seite gibt. Die Daten werden nicht weitergegeben.
* = Eingabe erforderlich

 
Vorname: 
Name: 
e-Mail*
Bemerkung: 
 

Falls Sie gerne eine Spende tätigen möchten, freue ich mich. Ich werde Sie über die Verwendung der Spenden auf dem Laufenden halten. Bis heute kam seit Anfang 2015 insgesamt der Betrag von CHF 12086.– zusammen! Dieses Geld reicht für zwölf Brunnen. Die Zahl ist nicht immer aktuell, da ich ja laufend wieder Brunnen baue und ich den Saldo auf meinem Konto nicht täglich kontrolliere. Aber die Säule sieht halt schön aus...

Im Sommer 2015 entstanden zehn neue Brunnen! Meine Brüder und ich haben einen Todesfall im engsten Familienkreis zu bewältigen: Unser Vater ist Mitte August 2015 gestorben. Deshalb gab es auch eine kleinere Pause bis zum Sommer 2016. Im Sommer 2016 weihte ich elf Brunnen, davon zwei Nachzügler (121+122), ein. Im Herbst 2016 werde ich noch drei Brunnen einweihen. Sie sind bereits in Funktion, aber es reichte nicht mehr, um sie zu eröffnen (131, 133+134).

Vielen Dank für Ihren Beitrag!

Michael Baumeler

  Spendenkonto:

 Liechtensteinische Landesbank, Vaduz
 Brunnenbau Tansania, Konto 562.463.61
 Michael Baumeler

 IBAN: LI68 0880 0000 0562 4636 1
 BIC: LILA LI 2X


Eine Zusammenfassung dieser Seite als Faltblatt im pdf-Format (255 KB)